Einführung in das Projekt

Die geplante Abspeicherung von Daten in unserem Datenbank-System wird in einen öffentlich-zugänglich/journalistisch-orientierten und in einen geschlossenen Bereich unterteilt.

Öffentlicher Bereich sowie Abo-Bereich

Die Datenbank besitzt eine modulare Struktur und und soll in ihrem Grundmodul einen öffentlich einsehbaren Teil mit einem deutschlandweiten Datenbestand zu folgenden Themenbereichen beinhalten:

  • Hebesätze der Grund- Gewerbesteuer
  • Allgemeine Adressdaten der Kommunen (Postadresse, Internetadresse, Telefonnummer (ohne Durchwahlen)

zudem ein Abo-Bereich zu folgendem Themenkomplex:

  • örtliches Baurecht

Des weiteren sind unter anderem Module rund um die Themenbereiche geplant:

  • Bau- und Umweltrecht ( einschließlich Beiträge und lokale Satzungen, wie z.B. Gestaltungssatzungen, kommunale Förderungen)
  • Adressen und Links zu regionalen Informationssystemen rund um diese Themenbereiche
  • weitere geografische Merkmale aus der Privatwirtschaft, wie z.B. Verbreitungsgebiete von Zeitungen, Einzugsgebiete von Energieversorgern etc.

Es soll keinesfalls Konkurrenz zu kommunalen Informationsangeboten darstellen, sondern mehr als Ergänzung verstanden werden. Es bietet die Möglichkeit, Wirtschaftsstrukturdaten vergleichbar darzustellen.

Das Datenbankprojekt versteht sich als politisch unabhängig und ist lediglich journalistischen Grundsätzen verpflichtet, zudem wird keine Beratung im eigentlichen Sinne angeboten, sondern es werden mehr reine Datensätze bereitgehalten.

Finanziert soll die Datenbank über Werbeeinnahmen und Abonnements werden. Kosten für die Abspeicherung von Datensätzen entstehen den Kommunen nicht, zudem gehen die Kommunen mit dem Erteilen von Auskünften kein Vertragsverhältniss ein.

Geschlossener Bereich

Der geschlossene Bereich dient lediglich administrativen Zwecken um die Datenbankorganisation zu vereinfachen und die Recherche nach Datensätzen zu erleichtern. Hierfür wird die Form der öffentlichen Bekanntmachung von kommunalen Satzungen benötigt, die intern im geschlossenen Bereich hinterlegt wird.

Hier wird kurz dargestellt, welche Rechtsquellen dafür benötigt werden. Für Städte und Gemeinden in Bayern wird eine kurze zusätzliche Erläuterung bereitgehalten.

Grundsätzlich werden Vorfeldrecherchen durchgeführt, so dass es eigentlich nicht vorkommt, dass eine Kommune angeschrieben wird, dessen Satzungen online sind und als PDF -Dokument abgespeichert werden können.

Zudem werden keine Satzungen oder Geschäftsordnungen nachgefragt, deren Inhalt sich aufgrund der Rechtslage und aufgrund von internetbasierten Recherchen ergeben. (z.B. wenn es ersichtlich ist, dass die Gemeinde oder Stadt ein eigenes Amtsblatt unterhält und dort die öffentliche Bekanntmachung von Satzungen stattfindet, so dass der Inhalt der Satzungen/Geschäftsordnungen „selbsterklärend“ wären.)

In der Blog-Kategorie Status können Sie nachlesen, in welcher Region aktuell was erfasst wird. Zudem können Sie unter der Statusmeldung Fragen, Anregungen und Kritik hinterlassen.

Bißher hinterlegte Domains für diese Projekt sind:

www.mercaturis.eu

www.mercaturis.de

www.mercaturis.net

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Deutschland, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.